PS – Politisch Schreiben Anmerkungen zum Literaturbetrieb

Fragen arbeitender Leserinnen

von Karen Bo und Marlene Pardeller

I

Im Urstromtal der letzten Eiszeit
liegt in ost-westlicher Richtung
der Finow-Kanal.
Gesäumt von Hügeln aus Kies
und Hallen der Arbeit.
Das Rohrwerk nördlich
dann kommt die Schleuse
der Kranbau die Eisenspalterei.
Messing und Kupfer
Penny und Netto.

 

II

Da wo das Wasser der Schwärze steht
strömten die Arbeiterinnen in die Fabrik.
Sie zerfasern die Hadern
kochen und waschen den Lumpenbrei.
Mit Sieben schöpfen sie
und wringen und trocknen
wieder und wieder
pressen und schütteln
wieder und wieder
und glätten und wenden
wieder und wieder.
Und drehen und wenden
und glätten und ebnen
wieder und wieder
Hadern zu Papier.

 

III

Wir sitzen und schlendern
in der Fabrik
wo das Handeln jetzt Kunsthandeln ist.
Auf Papier schreiben wir und nennen
benennen beschreiben
mit unseren Köpfen.
Verwerfen verflechten
zerfasern verknüpfen
hadern mit unseren Köpfen
und ihren
auf dem Papier.
Erschöpfen unsere Wörter
auf das Papier
das ihre Arbeit war.
Greift zur Feder!

 

Artist House in der ehemaligen Papiermanufaktur Eberswalde,
März 2018

More in Lyrik #5